Horizont Lübeck

Tumorschmerzen

Tumoren selbst oder die notwendigen Therapien können bekanntlich ganz erhebliche Schmerzen auslösen. Gerade Zytostatika sind in der Lage, eine ganz Palette verschiedenster Schmerzbilder hervorzurufen, die zumeist einer Therapie gut zugänglich sind. In Absprache mit den behandelnden Onkologen kann man eine ganze Reihe von gut wirksamen Schmerzmitteln einsetzen, aber daneben auch alternative Therapien sinnvoll anwenden.

Häufig ist zur Tumor-Therapie eine Behandlung mit Röntgenstrahlen notwendig. Durch eine solche Strahlentherapie können Strahlenschäden an den Nerven entstehen, die sich durch Narbenbildung oder strahlenbedingte Organschädigungen zeigen und die mitunter sehr heftige Schmerzphänomene entstehen lassen.

Natürlich können auch Tumore selbst ganz erhebliche Schmerzen verursachen. Daneben ist die verständliche und mitunter große Angst und damit psychische Belastung der Patienten als Schmerzauslöser nicht zu vernachlässigen. In diesen Fällen kann eine Schmerzbehandlung durch Therapien wie Akupunktur, Trancetherapie aber auch Psychopharmaka die Basistherapie sinnvoll ergänzen.

Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung